Italienisches Lagerleben
Zwei verschiedene Typen von Militärunterkünften – zu beachten ist die Verkleidung aus Dachpappe.
Quelle: Buch Le testinomianze della Grande Guerra S.42
 
Das Militärdorf in der Conca di Montozzo. Man beachte die verschiedenen Bauweisen der Baracken.
Quelle: Buch Le testinomianze della Grande Guerra S.44
 
Eine vorgefertigte Baracke des Typs Damioli mit Dachpappe verkleidet.
Quelle: Buch Le testinomianze della Grande Guerra S.51
 
Die 4. Cantoniera von den Baracken bei den Rese aus gesehen.
Ich vermute eher, dass diese Aufnahme die Unterkünfte beim Laghetto Alto zeigt (beides Stilfserjoch Gebiet).
Quelle: Buch Il Capitano sepolto nei Ghiacci S.80
Mit freundlicher Erlaubnis des Verlagshauses Alpinia
 
Originalkommentar: Monte Stevio: Verpflegungsposten am Scoluzzo Pass.
Ich denke eher, diese Bild zeigt italienische Soldaten bei den Rese di Scorluzzo. Im Hintergrund ist die Bocchetta di Forcola zu sehen, wo sich eine italienische Artilleriestellung befand.
Quelle: www.provincia.vicenza.it
 
Italienischen Unterkunftsbaracken. Diese wurden praktisch an die Felswand geklebt.
(auf das Bild clicken um es zu vergrössern)
Quelle: Buch La Grande Guerra sulle montagne della Valle Camonica - Escursioni storiche S.204
Mit freundlicher Erlaubnis des Verlagshauses Alpinia
Das Innere einer Baracke.
Quelle: Buch La Grande Guerra sulle montagne della Valle Camonica - Escursioni storiche S.183
Mit freundlicher Erlaubnis des Verlagshauses Alpinia
 
Italienische Baracken auf der Costa di Casamadre. Soldaten bauen einen Spanischen Reiter.
Quelle: Dallo Stelvio al Garda, Alla Scoperta dei Manufatti della Prima Guerra Mondiale S. 106
In einer ruhigen Minute zwischen den Kampfpausen.
Quelle: Buch Dallo Stelvio al Garda, Alla Scoperta dei Manufatti della Prima Guerra Mondiale S.261
Mit freundlicher Erlaubnis des Verlagshauses Alpinia
 
Das Forte Corno d’Aola damals. Im Hintergrund ist der Tonal Pass (1'883 m.ü.M.) zu sehen, auf dem sich die Staatsgrenze zwischen den Königreich Italiens und dem Kaiserreich Österreich-Ungarn befand. Während des Grossen Krieges verlief auf dem Pass die Frontlinie.
Quelle: Buch Le testinomianze della Grande Guerra S.90
 
zurück Historische Bilder
weitere Bilder